Raum effizienter nutzen – ein Beispiel

Ein (exemplarischer) Blick nach Ossendorf….wir sehen ein „kleines“ schwedisches Möbelhaus inkl. vorhandener Kfz-Stellplätze sowie eine in naher Distanz liegende Haltestelle einer Stadtbahn, die ins „Herz von Köln“ fährt….
Jetzt einmal 1 plus 1 zusammenzählen zuzüglich einer Prise #innovation und ich denke, aus dem #gedankenergebnis liesse sich etwas intelligentes machen….zum Beispiel:
* Könnte der Parkplatz nicht auch täglich 750 Pendler aus dem Nordwesten abfangen, die in die Innenstadt müssen?
* Oder gezielter mehr (Schnell)Buslinien an die 3 drei relativ „neuen“ Ossendorfer Stadtbahnhaltestellen anfahren?
* Und in den Hauptverkehrszeiten der Stadtbahntakt etwas mehr verdichtet werden?

#es #geht #wenn #man #es #denn #auch #wirklich #möchte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.