Schlagwort: massnahmen

Wir brauchen kein #dieselforumwischiwaschi

…sondern das:

  • Eine verbindliche Zusage aller Autokonzerne, ab dem 1.1.2018 nur noch Diesel-Neuwagen zu verkaufen, die den Euro 6-Grenzwert für NOx von 80 mg/km auf der Straße einhalten (gemäß RDE-Abgasmessung und dies bei Temperaturen bis minus 15 Grad Celsius).
  • Eine deutliche Verstärkung des Angebots sauberer und effizienter Antriebstechnologien bei Neufahrzeugen noch im Jahr 2018 (Erdgas-, effiziente Benzin-Hybrid- und Elektroantriebe).
  • Einen verpflichtenden Rückruf sämtlicher Euro 5 + 6 Diesel-Fahrzeuge zur Hardware-Nachbesserung der Abgasreinigungsanlage und Einhaltung des Euro 6-Grenzwerts für NOx von 80 mg/km auf der Straße (gemäß RDE-Abgasmessung).
  • Ein Nachrüstprogramm für alle Euro 5/V + 6/VI leichte Nutzfahrzeuge (Liefer- und Handwerkerfahrzeuge) auf aktuelle Euro 6/VI SCR-Technologie.
  • Ein Sonderinfrastrukturprogramm für einen „sauberen ÖPNV“: Dies beinhaltet eine Verpflichtung und Ertüchtigung der Kommunen, dass bis spätestens 1.7.2018 alle ÖPNV-Busse entweder über SCR-Katalysator und Partikelfilter verfügen und die Euro 6 Abgaswerte einhalten oder durch Neufahrzeuge mit Erdgas- oder Elektroantrieb ersetzt werden. Zusätzlich der Ausbau des Angebots an Nachverkehrsleistungen wie Streckenausweitung, Taktverdichtung und Ausdehnung der Betriebszeiten durch ein jährliches Zusatzbudget in Höhe von 10 Milliarden Euro.
  • Eine Einführung der Sammelklage ins deutsche Recht, um den VerbraucherInnen verbesserte Rechte gegenüber betrügerischen Unternehmen zu geben.
  • Eine Transparenzzusage der Industrie bezüglich der Verpflichtung zur Veröffentlichung der RDE-Messwerte aller Fahrzeugmodelle für CO2 und NOx (für den Temperaturbereich minus 15 Grad Celsius bis plus 35 Grad Celsius) und des fahrzeugspezifischen Temperaturbereichs mit von der Software gesteuerter, ordnungsgemäßer Abgasreinigung.
  • Transparenz in den Behörden: das heißt Offenlegung aller CO2- und emissionsbezogener Daten durch das Kraftfahrt-Bundesamt. Die Automobilindustrie stimmt der Veröffentlichung aller für die Nachprüfung von CO2- und Abgaswerten notwendigen Fahrzeugdaten sowie der gefundenen illegalen sowie der für „legal“ erklärten Abschalteinrichtungen ausdrücklich zu.