Schlagwort: sozial

Arme Stadtteile machen noch ärmer

Knapp 40 Prozent der 13.000 Einwohner in Köln-Chorweiler leben von Hartz IV.
Der Sozialwissenschaftler Sebastian Kurtenbach hat sich für drei Monate in einem Plattenbau in Chorweiler eingemietet, um zu forschen, welchen Einfluss die räumliche Umgebung auf den sozialen Aufstieg hat.
Sein Ergebnis: Wer in ärmeren Vierteln lebt, kommt kaum aus seinem Viertel raus, resigniert irgendwann – und hat dadurch weniger Chancen.
Mehr dazu unter: http://www.deutschlandfunk.de/koeln-chorweiler-arme-stadtteile-machen-noch-aermer.862.de.html?dram%3Aarticle_id=373486

Soziales Bauen als Kölner Lüge

Die Stadt Köln und die städtische Politik forcieren „Bauen, Bauen, Bauen“ aufgrund eines fragwürdigen prognostizierten Bevölkerungswachstums in Köln und argumentieren u.a. mit mehr günstigen Wohnungen.
Die Wahrheit: Es verschwinden Frei- und Grünflächen und die „Zielmieten“ der meisten Neubauten liegen bei durchschnittlich ca. 14 € je qm. Mit dem Dogma des „Bauen, Bauen, Bauen“ werden nahezu ausschließlich Hoch-Besserverdiener und vor allem das Bauherrn-Investoren-Netzwerk bedient. #sogehtKölnkaputt
Details siehe: https://www.cg-gruppe.de/immobilien/projekte/in-vorbereitung/cologneo-i/20841