Schlagwort: transparenz

Wann bekommt Köln ein digitales Baumkataster?

6 Jahre nach der ersten Anfrage bei der Stadt Köln (sowie der jährlichen Nachfrage), gibt es weiterhin keine Hoffnung auf ein digitales Kölner Baumkataster.
Der sicherlich erhebliche Aufwand, ein digitales Baumkataster aufzubauen, rechtfertigt sich u.a. durch anschließende Arbeitserleichterungen und den Zugewinn von Funktionalitäten z.B. in Bezug auf Auswertungen, Arbeitsplanungen bei Maßnahmen zur Baumpflege und zur Gefahrenabwehr (Verkehrssicherheit) sowie hinsichtlich der Datenfortschreibung. Mit einem digitalen Baumkataster wird zudem die Kostentransparenz bei der Baumpflege sowie der BürgerInneninformationstransparenz deutlich erhöht.
Ansonsten bleibt nur eines weiterhin bestehen: Die Wahrnehmung das der Baumbestand jährlich abnimmt und gesetzlich vorgeschriebene Ersatzpflanzungen im Nirwana der Vergessenheit verschwinden.
Wie es funktionieren könnte? Das kann man u.a. in Hamburg sehen.